Book / Exhibition

Lore Krüger – Ein Koffer voller Bilder . Fotografien 1934–1944

Edition Braus / Berlin, Deutschland
lorekrueger 01
lorekrueger 02
lorekrueger 03
lorekrueger 04
lorekrueger 05
lorekrueger 06
lorekrueger 07
lorekrueger 09
lorekrueger 10
lorekrueger 11
lorekrueger 12
lorekrueger 13
lorekrueger 14

Lore Krüger – Ein Koffer voller Bilder . Fotografien 1934–1944
Edition Braus / Berlin, Deutschland
Magdeburg, London, Mallorca, Barcelona, Paris, Marseille, Trinidad, New York, Wisconsin, Berlin – Stationen einer abenteuerlichen Flucht. Eine bewegende, existenzielle Odyssee in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten erlebt und überlebt die deutsch-jüdische Fotografin Lore Krüger (1914–2009) Widerstand, Verfolgung, Verhaftung, Internierungslager, Emigration und Exil. Ihre Kamera hat sie immer dabei und auch einen Koffer mit original Abzügen ihrer Bilder. Die einzigen noch vorhanden wurden nun in einer Ausstellung und einem Buch gezeigt. Das Plakatmotiv und das Cover des Buches zeigen Lore Krüger fotografiert von Florence Henri, bei der sie photographieren lernte. Grundlage für die Gestaltung des Ausstellungserscheinungsbildes von Naroska war die Signatur von Lore Krüger auf den Rückseiten ihrer Fotografien.