Branding / Naming

M100 – Sanssouci Colloquium

Potsdam / Deutschland
m100 01
m100 02
m100 03
m100 04
m100 05
m100 06
m100 07
m100 08
m100 09
m100 10
m100 11

M100 – Sanssouci Colloquium
Potsdam / Deutschland
Das M100 Sanssouci Colloquium lädt jährlich 80 bis 100 international bedeutende Chefredakteure und Meinungsmacher in die historischen Schlösser und Gärten von Potsdam, um über aktuelle politische, gesellschaftliche und medienpolitische Fragen zu diskutieren und zu debattieren. In den letzten Jahren hat sich das Medientreffen zu einer Art modernem Ost-West Brückenbauer entwickelt, der nachhaltig den Dialog zwischen Medienschaffenden verschiedener Kulturen und Regionen fördert und den Einfluss der unterschiedlichen Medien auf gesellschaftliche und politische Prozesse in der Welt untersucht. Den Parametern „Einfach­heit“ und „Prägnanz“ entsprechend, basiert die für M100 entwickelte Wortmarke auf einer simplen typografi­schen Gleichung: „1+1=M“ Ein weiterer Bestandteil des Er­schei­­­nungs­bil­des ist das Profil eines menschlichen Kopfes, zusammengesetzt aus den Ländern Europas, das das Grundmotiv für den jährlich im Rahmen des Colloquiums verliehenen M100 Medienpreis bildet. Der symbolische Preis versteht sich als „Preis der europäischen Presse“. Ausgezeichnet wird eine Persönlichkeit, die durch ihr Schaffen in Europa und der Welt Spuren hinterlassen hat. Die von Naroska gestaltete Preisskulptur spiegelt die Idee dieser Institution wider: „Europa ein Profil geben“.