Branding / Signage / Exhibition / Interior

EMOP – EUROPEAN MONTH OF PHOTOGRAPHY

Kulturprojekte Berlin GmbH, Berlin/Deutschland
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP
EMOP

EMOP – EUROPEAN MONTH OF PHOTOGRAPHY
Kulturprojekte Berlin GmbH, Berlin/Deutschland
Der EMOP – European Month of Photography ist das größte deutsche Photofestival. Es ist Teil eines europäischen Gemeinschaftsprojekts, dem Photofestivals der Partnerstädte Bratislava, Budapest, Ljubljana, Luxemburg, Paris, Athen, Moskau, Rom und Wien angehören. Seit 2004 findet es alle zwei Jahre in Berlin statt und präsentiert zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen zu historischer und zeitgenössischer Photographie. Veranstalter sind die Kulturprojekte Berlin in Zusammenarbeit mit Museen, Kulturinstitutionen, Galerien, Botschaften, Projekträumen und Fotoschulen in Berlin und Potsdam. In diesem Jahr eröffnete der EMOP – Berlin das erste Mal mit den Opening Days. Einem viertägigen Fotografie Festival mit Vorträgen und Diskussionen, Präsentationen, Workshops und den Book Days, einer internationalen Plattform für junge Verlage kuratiert von C/O Berlin. Abends wurde das Programm um Music-Acts ergänzt. Austragungsort des Festivals war C/O Berlin im Amerika Haus, dem Museum für Fotografie und der Helmut Newton Stiftung statt. Naroska entwickelte, das Erscheinungsbild für den EMOP – European Month of Photography. Die erste Anwendung war das Festival in Berlin und die Opening Days. Neben Einladungskarten, Programmheften, Plakaten und Katalogtiteln wurde eine Beschilderungssystem gestaltet, dass die Veranstaltungsorte und die Wege zu diesen kennzeichnete.